Über mich

Möchtest du besser Geige oder Bratsche spielen und endlich wissen, wie du

  • strukturierter, effektiver übst?
  • deine musikalische Vorstellungen umsetzen kannst? 
  • bei Auftritten selbstsicherer und entspannter bleibst?
  • dabei ganz viel Freude hast?

Ich helfe dir gerne dabei! 

Woher kommt das was du bei mir lernst?

Meine Qualifikation als professionelle Musiklehrerin habe ich von einer der weltbesten Universitäten für diesen Bereich. 

Lehrtätigkeit an öffentlichen Musikschulen
in Wien und Niederösterreich.

Beim Erlernen eines umfangreichen und vielseitiges  Orchesterrepertoires habe ich 
wertvolle Spiel- und Übestrategien entwickelt.

Als Orchestermusikerin hatte ich die Möglichkeit, 
mit renommierten KünstlerInnen zusammen zu musizieren.

Intensive Zusammenarbeit mit über 130 PrivatschülerInnen, grösstenteils jahrelang.

Einige meiner SchülerInnen haben nach unserer gemeinsamen Vorbereitung die Zulassungsprüfung für ein Instrumentalstudium bestanden.

Dozentin an diversen Meisterkursen und Kammermusikseminaren.


1500+ Auftritte in Österreich und in Japan, Korea, China, Russland, Baltikum, Kolumbien, Mexiko, Spanien, Deutschland, Schweiz, Saudi Arabien, Polen, Schweden, Finnland, Norwegen u.a.

„Ich wünsche mir, Enikö schon früher kennengelernt zu haben! Im Unterricht geht  wahnsinnig viel weiter. Jede Woche hoffe ich aufs Neue, dass ich beim Üben nichts vergesse, weil sie mir so viele hilfreiche Tipps gibt. Ganz genau erarbeiten wir meine Stücke für die Aufnahmeprüfungen Instrumental(Gesangs)Pädagogik und Musiktherapie an der Musikuni in Wien – sowohl musikalisch als auch technisch habe ich in der letzten Zeit so viel dazugelernt! Sie schaut nicht nur aufs Geigenspiel an sich, sondern konzentriert sich auch auf die Welt hinter den Noten. Gemeinsam denken wir uns Gesichter und Persönlichkeiten zu den einzelenen Phrasen aus, was das ganze Stück gleich viel lebendiger macht und wodurch ich mich viel besser auf die Musik einlassen kann. Musikalität, Technik und Menschlichkeit auf der Geige vereinen beherrscht Enikö tadellos!“ 

Ines

Mich mit meiner Violine zufrieden und erfolgreich zu fühlen war aber nicht immer so selbstverständlich! Von jahrelangem Selbstzweifel, Angst vor der Meinung anderer war das ein langer, schwieriger, mental und emotional sehr anstrengender Weg. Doch gerade dadurch, dass ich diesen Weg selbst gegangen bin, kann ich Probleme gut nachvollziehen.

Fühlt sich dein Alltag mit der Violine gerade so an?

  • Es fällt dir schwer, Struktur und Klarheit in deine Überoutine zu bringen.
  • Du möchtest eine bestimmte Klangfarbe hören, suchst und probierst dieses und jenes, aber es klappt nie wirklich.
  • Du versuchst, einen schnellen Sechszehntellauf hinzukriegen, trotzdem gelingt er nicht. 
  • Obwohl du versuchst, einen Satz durchzuspielen, brichst du hier oder dort schon ab und ärgerst dich darüber. Dabei geht viel wertvolle Zeit verloren.
  • Umso schwerer wird es motiviert zu bleiben, nicht zu verzweifeln.
  • Du hast viele Ideen, was du dem Pubikum vermitteln möchtest, weisst aber nicht, wie du deine Interpretation technisch umsetzen kannst.

  • Du möchtest gerne verstehen, was für Zusammenhänge es zwischen Technik und Klang, Ausdruck und Musik gibt.

  • Deine Aufmerksamkeit dreht sich um die gleichen Themen und Probleme, die du zu lösen versuchst. Du möchtest deinen Fokus endlich auf musikalische Fragen richten können.

  • Bei Konzerten oder Prüfungen kommt, hast du Angst. Nach einem Vorspiel denkst du dir manchmal enttäuscht oder unzufrieden: „In der Probe ist es doch viel besser gegangen.“

  • Dir fehlt eine Planung, eine Strategie, klare Ziele, Zeitplanung und ein gut aufgebautes Übesystem.

  • Dir fehlt die der Spaß, das Geigenspiel fühlt sich oft belastend und anstrengend an.

Du fragst dich oft:

  • Wie soll ich den Bogen einteilen?
  • Wie kriege ich den Strich am besten hin?
  • Wie komme ich weiter obwohl ich kaum Zeit zum Üben habe?
  • Wie hält meine Konzentraion lange an?
  • Wie soll ich mein Üben planen und aufbauen, damit es stabile Ergebnisse bringt?
  • Wie arbeite ich konsequent auf ein Ziel hin?
  • Wie kriege ich mehr Leichtigkeit und das Gefühl hin, dass eseinfach läuft“?

 

Stattdessen träumst du davon

  • Beim Üben hast du einen klaren Plan und weisst, was und wie du es tun musst, um zu deinem gewünschten Ergebnis zu kommen.
  • Du verstehst immer mehr wie Technik, Musik und Klang zusammenhängen und kannst dadurch zu bestimmten Schwierigkeiten Lösungen finden.
  • Du hast ein System und kennst dich aus.
  • Dein Zeitmanagement beim Üben ist effektiv.
  • Technische Kleinigkeiten siehst du vielmehr als eine Challenge, als etwas Spannendes, die es zu knacken gilt.
  • Bei Konzerten hast du Spaß und aus dir herauszutreten ist selbstverständlich. 
  • Deine Gefühle in die Interpretation zu packen, dabei deine musikalische Vorstellungen herausbringen und mehr Flow-Momente mit deiner Geige / Bratsche geniessen kommt automatisch.
  • Du bleibst locker.
  • Du musst nicht über alles extra nachdenken, die Finger laufen von selber.
  • Du kannst dich besser fokussieren, das Rundherum ausblenden.
  • Dein Geigenspiel macht dich stolz, zufrieden und glücklich.
  • Du gehst gerne üben, weil du immer mehr positive Erfahrungen bei Auftritten gemacht hast und dadurch selbstsicherer bist.
  • Du fühlst dich frei und freust dich, dadurch kannst du deine Zuhörer auch anstecken 

„Aufgrund der Empfehlung meiner Geigenlehrerin bin ich zu Enikö in den Unterricht gegangen. Weil es mir bei ihr so gut gefiel, habe ich den Meisterkurs „austrian arts sessions“ bei Enikö gemacht.

Mein Geigenspiel hat sich wegen ihr um Welten verbessert. Sie hat sehr gute und viele Tipps, die mich sofort zu einer besseren Geigerin gemacht haben. Meine Bogenhand ist seit ihren Stunden um so vieles besser, was zu einem schöneren Klang führt. Auch musikalisch sehe ich die Stücke, die ich spiele, viel klarer und kann sie dank Enikö besser interpretieren. Nach jeder Stunde mit ihr bin ich so motivert zu üben, dass ich gar nicht mehr aufhören möchte. Sie ist eine sehr aufbauende Person, die mir über viele Schwierigkeiten geholfen hat. Danke, Enikö!“

Marieluise

Gemeinsam erreichen wir, dass das auch für dich tägliche Realität wird!

Mehr über meinen Weg

Studium:

  • Franz Liszt Musikakademie Budapest,
  • Universität für Musik und darstellende Kunst Wien,
  • Real Conservatorio Superior de Música de Madrid.

Schon während des Studiums konnte ich als Akademistin im Orquesta Sinfónica de Madrid wertvolle Erfahrungen in einem professionellen Orchester sammeln. Doch so spannend das Leben im Süden Europas war, wollte ich meinen Lebensmittelpunkt unbedingt auch weiterhin in Österreich haben. 2016 schloß sie mein Masterstudium IGP (Instrumental-Gesangspädagogik) Violine mit Schwerpunkt Bratsche an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung ab.

Seit über 10 Jahren bin ich aktive Orchestermusikerin. Nach einem erfolgreichen Probespiel im Jahr 2012 beim traditionsreichen Wiener Kammerorchester wirkte ich als Mitglied dieses Ensembles an zahlreichen Auftritten in Österreich mit, mehrmals als Mitglied der Formation „Solisten des Wiener Kammerorchesters“ in Streichquartetten. Ebenso in diesem Berufsorchester mit Schwerpunkt Wiener Klassik und Romantik spielte ich längere Tourneen nicht nur in einer Grosszahl europäischer Städten, sondern auch in Japan, Korea, Russland und Südamerika. Im Rahmen dieser Tätigkeit hatte ich mehrmals die Gelegenheit mit international renommierten Künstlern wie

  • Elīna Garanča,
  • Julian Rachlin,
  • Philippe Entremont,
  • Sir Neville Marriner,
  • Heinrich Schiff,
  • Elisabeth Leonskaja,
  • Isabelle van Keulen,
  • Anna Sofie von Otter,
  • Angelika Kirchschlager,
  • Erwin Ortner,
  • Julia Hagen usw.

 zusammen zu musizieren

Meine Liebe zur Wiener Musik wurde durch

  • das regelmässige Substituieren in der Volksoper Wien,
  • Engagements und Tourneen mit dem Strauss Festival Orchester, Wiener Opernball Orchester, Schönbrunn Palace Orchestra noch verstärkt. 

Seit 2010 unterrichte ich vorwiegend als Privatlehrerin, fallweise auch als Lehrkraft an Musikschulen in Wien und Niederösterreich.

Ich war/ bin Dozentin an Meisterkursen:

  • austrian arts sessions
  • Kinder Masterclasses 2018: Talenteförderung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
  • Dozentin bei den Kammermusikseminaren der Wiener Hobbystreicher“ 2012-2016. Betreuung von diversen Kammermusikformationen und Streichorchesterprojekten von begeisterten Laienmusikern.