Zu Beginn eines neuen Schuljahrs oder Semesters fragen sich viele Eltern: Ab wann soll mein Kind Geige spielen lernen? Es gibt aber keine allgemein gültige Antwort.

Meilensteine der Entwicklung wie das erste Mal Beikost essen, das Sauberwerden, das Durchschlafen in der Nacht oder die Schulreife kommen bei jedem Kind zu einem anderen Zeitpunkt. So ist es auch mit dem richtigen Zeitpunkt für das Geigenspiel. Ich rate dazu, statt auf das Alter auf die ganz individuellen Zeichen des Kindes zu achten.

Folgende Zeichen können auf sein Interesse für die Geige hindeuten:

Sind ein oder mehrere Zeichen am Kind wahrzunehmen? 

Was kann ein zu früher Start mit der Geige für negative Auswirkungen haben?

Wenn ein Kind für seine eigene geistige und körperliche Entwicklung zu früh beginnt, Geige zu spielen, kann es durch die fehlenden Erfolgserlebnisse und Motivation

In dem Fall empfindet das Kind den Geigenunterricht möglicherweise viel zu anstrengend und ermüdend. Dabei ist es überhaupt nicht seine Schuld! Seine Konzentration hält eben altersbedingt noch nicht so lange, wie das selbst eine kurze, spielerische Unterrichtseinheit erfordern würde. Auch die Haltung des Instruments und das Stehen kann ihm schwierig vorkommen. Vielleicht ein Jahr später, mit längeren Fingern und mit einem stärkeren Rücken schaut es ganz anders aus…

Trotzdem können zu junge EinsteigerInnen – bewusst oder unbewusst – zu folgenden Schlüssen kommen:

„Geige zu spielen ist (zu) schwierig.“

„Ich will es gar nicht.“

„Ich bin nicht gut genug dafür.“

„Ich kann es nicht.“

Das ist sehr schädlich, daher: lieber ein bisschen warten, als zu früh zu beginnen! Meiner Erfahrung nach hat ein normal entwickeltes, gesundes Kind ab dem fünften oder sechsten Lebensjahr sehr gute Chancen, die mentalen und physischen Anforderungen des Geigenspiels so zu meistern, dass der Spaß und musikalische Kreativität auch nicht zu kurz kommen. Und in diesem Alter hat man auch definitiv noch nichts Lebenswichtiges „verpasst“, selbst wenn Musik in einigen Fällen später ein Beruf werden sollte.

Bis zum richtigen Zeitpunkt für das Geigenspiel…

… gibt es zum Glück jede Menge Möglichkeiten, den Kontakt zum Instrument und zur Musik auszubauen. Ein paar Ideen:

Selbst wenn es für die Violine noch zu früh ist, lohnt sich auf jeden Fall, den Kontakt der Kinder zur Musik zu pflegen!

Das könnte dich auch interessieren:

Die 9 besten Tonleiterhefte für Violine, um als AnfängerIn motiviert Tonleitern zu üben

Die 10 besten Tipps, damit du beim Violine spielen fokussiert bleibst

So verbesserst du dein Violinspiel bei Kaffee und Zeitung


Newsletter mit exklusiven Übetipps abonnieren