13 Gründe, jetzt richtig Geige üben zu lernen

Die Geige quietscht oder kratzt. Die zwei Hände scheinen nicht zusammenarbeiten zu wollen. Langsam geht das Stück, aber schnell gar nicht… Kennst du das? Dann wünschst du dir wahrscheinlich, endlich zu wissen, wie du üben sollst um auf der Geige / Bratsche besser zu werden. Good news: das kann man lernen! Und warum du das gerade JETZT, IM LOCKDOWN erlernen sollst, verrate ich dir in diesem Blogartikel.

Wenn Du Geige / Bratsche spielst, hast Du bestimmte Ziele mit dem Instrument. Ob das ein Konzert, eine Prüfung ist, oder ob du für deine eigene Freude besser werden möchtest, ist im Prinzip egal. Du verfolgst ein Ziel. Was nun?

Um ein Ziel zu erreichen, brauchen Menschen in der Regel ausser der eigenen Arbeit auch noch verschiedene Mittel, Werkzeuge, Strategien. Baust du ein Haus, kommst du ohne einen durchdachten, realistischen, umsetzbaren Bauplan nicht weit, selbst wenn dir das schönste Grundstück, die teuersten Materialien und das beste Werkzeug zur Verfügung stehen.

Beim Üben reichen Instrument, Bogen, Notenpult und Noten auch nicht. Ohne die richtige Art, dein Üben aufzubauen, kannst du trotz toller Ausstattung ratlos vor dem Notenpult stehen. Der „Übebauplan“ ist aber zu 100% erlernbar. In seinen Details kann und soll er persönlich angepasst werden, die Grundprinzipien gelten aber für alle.

Klingt gut? Dann nutze gleich die Zeit des Lockdowns, endlich richtig Geige / Bratsche üben zu lernen. Hier kommen die Gründe, warum sich das lohnt.

1.Irgendwann sollst du sowieso anfangen…

…warum also nicht jetzt gleich?

2.Musizierfreude trotz Corona behalten

Während des Lockdowns ist weder Korrepetition, noch Kammermusik und Orchesterspiel möglich. Es ist für die meisten MusikerInnen sehr belastend. Doch heisst es keineswegs, die Freude am Musizieren verlieren zu müssen. Das übernimmt für dich jetzt dein eigenes Üben! Planlos, ohne Ideen, wie du weiterkommst, wird es aber schwierig… Deine Übezeit soll gerade in dieser Zeit effektiver genutzt werden, damit du mehr Spaß haben kannst.

3.Lust am Ausprobieren

Wenn du die Taktiken, richtig zu üben, kennenlernst und verstehst, wirst du sie auch gleich ausprobieren wollen. Und wenn du ihre Wirkung selber hörst, wirst du auch mehr üben wollen. Neugier und Neues wirken immer positiv.

4.Vom lästigen To Do zum Hochgenuss

Der Neugier auf die Wirkung der Übestrategien und die Freude darüber, wenn sie merkbar werden, beleben deine Übezeit. Die eigene Entwicklung zu erleben und wahrzunehmen, gibt dir das Gefühl von Wachstum. Deine eigenen Übefehler zu entdecken und zu lernen, wie du zielführend arbeiten kannst, macht Spaß und und gibt deinen Tagen im Lockdown zusätzlichen Sinn. Geige / Bratsche zu üben kann überraschend schnell von einer nervigen Aufgabe zu einer bereichernden Zeit am Tag werden – auf die man sich schon davor so richtig freut!

5.Motivationsschub

Wenn es dir gelingt, durch die gesteigerte Effizienz diesen enormen Spaßfaktor zu haben, wirkt das sofort wie eine Droge. Du wirst davon immer mehr, in immer grösseren Dosen haben wollen. Und gerade zur Zeit braucht man jede Quelle positiver Gefühle, guter Laune besonders…

6.Ergebnisse merken

Die Effizienz, der Spaß am Tun und die anhaltende Motivation führen zum schnelleren Fortschritt mit der Geige / Bratsche. Natürlich freut man sich darüber!

Endlich richtig Geige üben!

7.Weiterkommen

Wenn die Resultate schneller zustande kommen, schaffst du deine Stücke leichter und in kürzerer Zeit. Zusätzlich kommst du automatisch schneller zu den nächsten spieltechnischen Herausforderungen, weil dein Niveau sich gesteigert hat. Das Gefühl, wieder einmal etwas Schwierigeres, Komplexeres bewältigen zu können gibt dir neue Motivation und Freude – in bedrückenden Zeiten sind das wertvolle Emotionen.

8.Zeit sparen

Effizienz beim Üben bedeutet u.a., die Zeit so zu nutzen, dass Probleme am Instrument möglichst bald gelöst werden, damit Neues gelernt und mehr musiziert werden kann. Lernst du also, richtig Geige / Bratsche zu üben, sparst du damit automatisch Zeit. Diesen, durch Effizienz erreichten Zeitgewinn kannst du gleich mit Basics oder neuen Werken verbringen. So lernst du wieder mehr und erlebst einen Motivationskick.

9.Lockdown-Zeitgewinn investieren

Viele sparen sich zur Zeit wegen Home-Office und Distance Learning ihre Fahrtzeiten. Andere sind in Kurzarbeit. Falls auch du momentan etwas mehr Zeit als sonst hast und du es gerne mit Geige / Bratsche üben verbringst, ist es eine sinnvolle Investition in deine Entwicklung. Die Ergebnisse werden bald sichtbar, vorausgesetzt, die Übezeit wird schlau und effektiv genutzt. Denn viel Zeit – so angenehm das auch klingt – kann sehr gefährlich für die Produktivität werden.

10.Lockdown-Zeitverlust ausgleichen

Zusätzliche Arbeitsaufträge im Studium? Brauchen deine Kinder deine Unterstützung beim Home-Schooling? Wenn du während des Lockdowns weniger Zeit zum Üben hast als sonst, muss sie umso konzentrierter werden.

11.Reflexion

Ohne soziale Kontakte grübelt man oft nach. Wieso nicht auch das Geigenspiel / Bratschenspiel reflektieren? Dabei entdeckst du vielleicht verblüffende Details in deinem Spiel. Gewohnheiten, die dich bis jetzt gebremst haben. Deine eigenen Reaktionen bei Stolperstellen und Fehlern, die dir Zeit und Energie rauben. Deinen Umgang mit dir selbst – eine ganz wichtige Erkenntnis.

12.Superpower “Vorstellung” entdecken

Wenn du bis jetzt gedacht hast, eine Stunde zu üben bedeutet, 60 Minuten lang die Finger und Arme zu bewegen, liegst du leider falsch. Vorstellungen über Tempi, Rhythmen, Artikulationen, Charaktere, Klangfarben, musikalische Gesten, Bewegungen u.v.m. zu entwickeln, mit dem inneren Gehör zu arbeiten ist ein ganz wesentlicher Teil des Übens. Dabei klingt gar nichts, was aber so völlig in Ordnung ist. Dich auf eine Art umzustellen, in der mentales Üben und Vorstellungsarbeit Raum hat, braucht eine gewisse Zeit. Du wirst aber überrascht sein, was der Geist ausmacht. Nutze genau diese Tage dafür, deine Superpower Vorstellung zu entdecken.

13.Wer ernten will, muss säen

Die meisten Investitionen brauchen Zeit, um Früchte zu bringen. So ist es auch mit dem effektiven Üben. Wenn du deine Ziele mit dem Instrument erreichen möchtest, bieten sich die Wochen des Lockdowns an, dich mit deinem Üben weiterzuentwickeln.

Wenn das Leben wieder normal weitergeht, merkst du vielleicht schon die Früchte deiner Arbeit und wirst ganz schön stolz auf dich sein! 

In meinem Onlinekurs „Effektiv Violine und Viola üben“ lernst du bequem von zu Hause aus, wie du zielführend, systematisch und mit mehr Freude übst. 

Nur noch bis 31.1.2021 ist der Kurs für 120 Euro brutto erhältlich – danach steigt der Preis auf 150 Euro. 

Klingt gut?

Leave a comment